Online Musik Promotion
mit YouTube-Ads

Jede Woche werden in Deutschland hunderte von Songs veröffentlicht. Um sich von dieser Masse abzuheben, brauchen Musiker*innen einen kompetenten Profi, der sich auf Online Musik-Promotion-Kampagnen versteht. Ich heiße Lucas, bin ein YouTube-Ads-Experte und mein Ziel ist es, dir eine passgenaue Online Musik-Promotion-Kampagne anzubieten, welche für dich und für deinen Song sinnvoll ist.

Let's talk

Online Musik Marketing und Musik Promotion mit Lucas de Melo - YouTube-Ads für Song-Releases

Über mich

Experte für YouTube-Ads und Musik-Promotion, die nicht nur Views bringen, sondern auch Abonnenten und Playlists.

Durch meine langjährige Erfahrung als Online-Marketing-Experte helfe ich Musiker*innen, bekannter zu werden. Viele Künstler*innen investieren Zeit und Ressourcen in Marketing, obwohl sie mit ein paar Guides und Tutorials unmöglich zu Online-Marketing-Spezialisten werden können. In eine professionelle und rentable Musik-Promotion muss investiert werden.

Mein Name ist Lucas, ich arbeite seit Jahren als You-Tube-Ads-Experte in der freien Wirtschaft, wo ein kompetentes Online-Marketing unerlässlich ist, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Für deine Musik-Promotion nutze ich meinen Background in VWL, fortgeschrittene Techniken des Online-Marketings und integriere Statistik, K.I., Neuromarketing und Geschäftsstrategien, um die bestmöglichen Ergebnisse für deine Online-Ads zu erzielen. Mit mir erreichst du die richtigen Leute, zur richtigen Zeit – und das alles für einen fairen Preis!

0
Jahre Erfahrung
0 +
Kampagnen

Anfrage für eine Musik-Promotion-Kampagne

Mein Ziel ist es, dir eine Online Musik Promotion Kampagne anzubieten, welche für dich und für deinen Song sinnvoll ist. Dies geht am besten, wenn wir ganz unverbindlich über deine Ziele und Erwartungen sprechen. So kann ich dich umfassend beraten und eine für dich abgestimmte Kampagne zusammenstellen.

Mein YouTube-Ads Paket für die Musik Promotion

Egal ob Song-Release, Album oder Tour: Ich habe YouTube-Ads-Kampagnen für Künstler*innen und Unternehmen nahezu jeder Größe erstellt, verwaltet und optimiert. Mit mir kannst du dir sicher sein, dass deine Online Musik Promotion-Kampagne in sehr guten Händen ist – von der Konzeption und Durchführung bis hin zur Optimierung und zum Reporting.

Online Musik Marketing und Musik Promotion mit Lucas de Melo - YouTube-Ads für Song-Releases

Konzeption

Nach einer kurzen Absprache mit dir kann ich mein YouTube-Ads-Skript an deine Kampagne und dein Publikum anpassen. Mein Skript benutzt die aktuellensten Big-Data und K.I.-Daten, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Online Musik Marketing und Musik Promotion mit Lucas de Melo - YouTube-Ads für Song-Releases

Durchführung

Mein Ziel ist, dass deine Songs den richtigen Personen gezeigt werden (und keinen Bots!), während sie Songs von ähnlichen Künstler*innen hören (keine Videos, die nichts mit Musik oder deinem Stil zu tun haben).

Online Musik Marketing und Musik Promotion mit Lucas de Melo - YouTube-Ads für Song-Releases
logo-icon-without-name-whitesvg

Optimierung & Reporting

Ich werde deine Kampagne täglich kontrollieren und ggf. optimieren. Mein Ziel: Den bestmöglichen Traffic zum besten Preis zu erreichen. Im Paket inklusive: Ein Dashboard, auf dem du den Kampagnen-Status jederzeit einsehen kannst.

Preise für eine Musik-Promotion-Kampagne

Egal, ob du 100, 1.000 oder 10.000 Subscribers auf YouTube hast: Meine Preise für die Online Musik Promotion sind flexibel und hängen davon ab, wie viel du investieren möchtest. Besonders für kleine Künstler mit begrenztem Budget ist das attraktiv. Für weitere Details siehe unten:

Online Musik Marketing und Musik Promotion mit Lucas de Melo - YouTube-Ads für Song-Releases

YouTube-Ads für die Musik-Promotion

Mindest Marketingbudget: 500 €

Referenzen Musik-Promotion mit YouTube Ads

"Als Artist Manager habe ich für meine Künstler nach einem Experten für Online-Musikmarketing gesucht und mich aufgrund seines guten Rufs und seiner Expertise für Lucas entschieden. Meine Vorstellungen von einer professionellen YouTube-Ads-Kampagne wurden in jeder Hinsicht erfüllt. Seine Musikmarketing-Kampagnen für unsere Releases haben alle unsere Erwartungen übertroffen: echte Views, Subscribers und Playlists. Das war genau die richtige Entscheidung - gerne wieder! ;)"
"Durch Lucas' YouTube-Kampagne hat unsere Künstlerin Tausende neue Zuhörer*innen gewonnen, ihre YouTube-Abonnenten sind ebenfalls um 10% angestiegen. Das Musikvideo wurde außerdem auf fast 50 YouTube-Playlisten hinzugefügt. Auch zwei Wochen nach der Kampagne sind die organischen Views auf YouTube immer noch sehr hoch und bereits um das dreifache gestiegen! Diese Ergebnisse haben unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen und wir sind super happy damit. Vielen Dank!"
"Die Zusammenarbeit mit Lucas war super unkompliziert, vertrauensvoll und erfolgreich. Alle anfänglichen Fragen konnten wir in einem Telefonat und in ein paar WhatsApp Nachrichten klären. Er arbeitet sehr gewissenhaft und transparent, sodass man stets weiß, wie es gerade um die Kampagne steht. Meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen, da Lucas es schaffte, die Kosten pro View auf 0,6 Cent zu senken. Absolut empfehlenswert!"
"Ich kannte Lucas schon vor der Kampagne und wusste daher, dass er ein Online-Marketing-Experte ist und sich sehr gut mit YouTube-Kampagnen auskennt. Es ist toll, dass er seine Fähigkeiten Künstler:innen jeder Größe zur Verfügung stellt und so hilft, deren Musik bekannter zu machen. Auch bei zukünftigen Releases werde ich auf ihn setzen und habe ihn auch schon anderen Musiker:innen weiterempfohlen. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit!"

F.A.Q. zur Musik-Promotion mit YouTube-Ads

Hier habe ich ein paar wichtige Fragen und Antworten gesammelt, die häufig auftreten. Hast du noch Fragen oder ist etwas nicht klar? Dann kontaktiere mich gerne jederzeit: lucas@lucasdemelo.de

Mein Honorar für eine Musik Promotion-Kampagne mit YouTube-Ads beträgt 200 € Fixkosten plus 20% des Marketingsbudgets. Beispiel: Für eine Kampagne mit 1.000 €​ Marketingbudget erstelle ich eine 1.400 € Rechnung: 1.000 € wird für YouTube-Ads ausgegeben, 400 € als Honorar.

​Preise von anderen Leistungen, wie z.B. für Instagram Ads oder für Websites, variieren nach Komplexität. Sie werden auf Anfrage mitgeteilt.

In der Regel kostet ein YouTube View in Deutschland zwischen 0,01 € und 0,05 €. Der Bereich bei 0,01 ist aber oft von Bots und von irrelevantem Traffic geprägt – etwas, das vielen nicht bewusst ist. Meine Musik Promotion-Kampagnen schaffen YouTube Views zwischen 0,01 € und 0,02 € (echte Views, keine Bots). Das bedeutet, dass 500 € zwischen 25.000 und 50.000 Views bringen. Ab und zu schaffe ich es, die Kosten so stark zu senken, dass die Kosten pro View unter 1 Cent liegen (mein persönlicher Rekord: ca. 0,6 Cent pro View). Das ist aber nicht immer möglich: Es gibt viele Variablen, die mitspielen müssen. Deswegen kann ich einen Cost-per-View von unter 1 Cent nicht garantieren. Die Anzahl von Subscriber*innen kann nicht im Voraus geschätzt werden, da sie ebenfalls von zu vielen Variablen abhängt.

Für Musik-Promotion mit Musikvideos auf YouTube-Ads folgendes muss beachtet werden:

Song-Titel: keine Schimpfwörter, keine Markennamen oder Copyrighted-Namen

Video-Content: keine sexistischen, rassistischen oder gesellschaftlich sehr kontroverse Themen.

Auch wichtig, aber kein Deal-Breaker: Der Videoclip soll sofort mit dem Lied anfangen, also ohne “Intro” oder Geschichte am Anfang. Das hilft der User-Retention und sinkt am Ende die Kosten pro View.

Diese Manipulationen verstoßen gegen die Richtlinien von Plattformen wie YouTube, Google-Ads und Spotify und können zum Account-Ban führen. Wenn nicht sofort, dann vielleicht in der nahen Zukunft. Also Finger weg!

Meine Musik Promotion-Kampagnen für Song- und Album-Releases folgen immer den Best-Practices für Online-Marketing und respektieren alle Google-Ads und YouTube-Ads-Richtlinien. Darüber hinaus sind meine Ad-Skripts in der Lage, Bot-Views zu vermeiden.

Auch im Online-Marketing und Musik-Promotion gilt die Weisheit: “Wer billig kauft, kauft zweimal”. Jede*r kann eine YouTube-Ads-Kampagne online stellen – aber nicht jede*r kann davon profitieren.

Bei einem Experten mit vertieften Kenntnissen kannst du sicher sein, dass deine Musik Promotion-Kampagne in sehr guten Hände ist: von automatisierten A/B-Tests, die deine Kosten mit der Zeit sinken, bis zur richtige Ads-Skript-Einstellung, die es schafft, dass deine Anzeigen den richtigen Leuten (und keinen Bots!) gezeigt werden und etwa nicht auf Channels mit Fake-News und Verschwörungstheorien laufen.

Organische Musik-Promotion auf Facebook, Instagram und TikTok mit Hashtags wie #deutschpop o.ä. sind für kleine Künstler*innen oftmals eine Zeitverschwendung. Es kann sogar vorkommen, dass du mit einer organischen Musik-Promotion ein paar Views/Streams gewinnst, doch ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich dabei nicht um vorteilhafte Views handelt, sondern um andere Künstler*innen, die ebenfalls deine Hashtags für Musik-Promotion nutzen.

Sollten deswegen Künstler*innen komplett auf organische Musik-Promotion und ihre Social-Media-Kanäle verzichten? – Nein, das sollten sie nicht. ABER: Es ist ratsam, nicht zu viel Zeit damit zu verbringen, denn die Chancen, dass sie damit Erfolg erzielen, sind sehr (!) gering. Eine organische Online-Präsenz ist wichtig, aber nur solange das nicht die Zeit für die Entwicklung neuer Songs frisst. Als Künstler*in ist es viel wichtiger, deine wertvolle Zeit fürs Musikmachen zu nutzen, anstatt mit organischer Musik-Promotion durch Social-Media-Posts Stunden zu verlieren.

Heutzutage hat professionelles Online-Marketing und Online-Präsenz NICHTS mit Bauchgefühl oder Kreativität zu tun. Die erfolgreichsten Musik-Promotion-Kampagnen werden mit Hilfe von Big-Data, Statistik-Tests und Analytics-Daten entworfen und optimiert.

Meine Inspiration sind Firmen wie Netflix, Google, Amazon, Microsoft und Adobe: Sie sind die Online-Marketing-Referenzen und benutzen für ihr Marketing und für ihre Produktentwicklung Data-Scientists und künstliche Intelligenz anstatt auf (vermeintliche) Marketing-Gurus zu setzen. Mit Big Data werde ich auch deine Marketing-Kampagne zum Erfolg führen.

Meine Tipps für die Musik-Promotion mit YouTube

Hier sind meine wichtigsten Tipps für eine Musik-Promotion für einen Musikvideo-Release auf YouTube. Wenn du dich für eine Kampagne mit mir entscheidest, solltest du diese Hinweise befolgen. Diese Tipps haben nichts mit Ästhetik oder Kreativität zu tun, sondern basieren auf meinen Erfahrungen mit YouTube-Kampagnen- und -Algorithmen sowie Online-Marketing und Neuromarketing. Wenn du diese Musik-Promotion-Tipps befolgst, werden deine bezahlte Ads deutlich erfolgreicher sein (geringere Kosten, mehr Engagements usw.) und auch deine organische Präsenz wird mehr Traffic aufweisen. Davon ausgehend gilt es Folgendes zu beachten:

Musikvideo-Inhalt: Kein Intro und keine Story am Anfang. Ebenso ist zu verzichten auf: Nacktheit, Waffen, Drogen, Alkohol, Schimpfwörter, anstößige Inhalte, gesellschaftlich kontroverse und politische Themen. Sollte einer dieser Faktoren im Video enthalten sein, wird dies automatisch vom YouTube-Algorithmus leicht oder stark abgestraft. Natürlich möchte man sich als Künstler*in nicht einschränken lassen, aber für die Musik-Promotion auf YouTube müssen wir diese Richtlinien der Plattform beachten.

Musikvideo-Thumbnail: Die Thumbnails sind unglaublich wichtig für eine erfolgreiche Musik-Promotion. Die Entscheidung, ob ein Inhalt auf YouTube angesehen wird oder nicht, hängt vom kleinen Foto ab, das den Inhalt abbildet, bevor er angezeigt wird. Auch hier ist Vorsicht geboten, denn dieses Foto sollte den*die Hauptdarsteller gut abbilden (meine Empfehlung: Nahaufnahme des Gesichts). Auch hier ist deutlich abzuraten von anstößigen Inhalten sowie Nacktheit, Drogen, Alkohol, Click-Bait usw. Zu empfehlen ist ein Ausschnitt des Clips mit Einblendung des Künstler*innen Namens und des Liedes. Beispiel: die Videos von The Weeknd haben entweder das

Musik-Promotion auf Youtube - Beispiel The Weeknd
Ein gutes Beispiel für einer Musikpromotion auf Youtube: Die Thumbnails von The Weeknd zeigen fast immer das Gesicht des Sängers

Videotitel: Klare Beschreibung des Künstler*innen Namens und des Liedes im Titel – es ist möglich die Art des Videos in Klammern zu setzen, falls zutreffend, je nach Profil des*der Künstler*in, z.B.: (Offizielles Lyric Video), (Offizieller Clip), usw.

Video-Tags: Bei der Veröffentlichung des Videos ist es wichtig, dass Tags einfügt werden, die auf das Video verweisen. Dadurch wird es für den YouTube-Algorithmus und die Suche nach ähnlichen Videos einfacher, einen Bezug zu eurem Video herzustellen, wodurch es wiederum für die Öffentlichkeit leichter zugänglich wird. Hier empfiehlt sich, ein Schlüsselwort an den Anfang zu setzen und danach spezifischere Tags anzufügen. Z.B.: Name Interpret*in, Name des Liedes, Musikrichtung, usw. Fügt auf keinen Fall (!) Tags hinzu, die nichts mit eurer Kunst zu tun haben – es würde derMusik-Promotion mehr schaden als nutzen.

Video-Untertitel: Ein Untertitel mit dem Text des Liedes hilft bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Auf diese Weise erhöhen sich die Chancen, dass dein Video gefunden wird, wenn jemand nach Begriffen aus dem Text sucht.

Videobeschreibung: Der Schlüssel für die Musik-Promotion ist hierfür ein Linktree ‚above the fold‘, mit Links, um den*die Künstler*in auf anderen Plattformen zu finden. Wichtig ist, dass der Liedtext auch in der Videobeschreibung enthalten ist, da viele Nutzer*innen darauf klicken, um ihn zu lesen und weitere Einzelheiten über den Song zu erfahren. Dies ist insofern relevant, als diese Elemente von SEO (Suchmaschinenoptimierung) aufgegriffen werden, um mehr Nutzer*innen zu eurem Videoclip zu bringen. Am Ende könnt ihr einige – für eure Musik relevante – Hashtags sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch hinzufügen. Es sollten jedoch nicht mehr als 15 sein.

Interaktion mit den Zuschauern: Es ist für die Musik-Promotion auch sehr wichtig, dass ihr in den Kommentaren eurer Musikvideos aktiv seid, indem ihr Kommentare nicht nur als „Liked“ markiert, aber auch auf diese antwortet. Ihr müsst hierbei nicht übertreiben, aber es sollte eine gute Beziehung zu den Fans gewährleistet werden, denn dies trägt dazu bei, dass die Zuschauer mehr über eure Videos erfahren.

Angehefteter Kommentar: Einige Musiker*innen verwenden angeheftete Kommentare, um etwas besonders hervorzuheben, das von einem der Zuschauer*innen geteilt wurde. Das ist eine super Idee, denn so lässt sich sicherstellen, dass eure Fans keinen wertvollen Kommentar verpassen und zugleich ein besonders toller Kommentar positiv hervorgehoben wird. Um euren Kanal anzubauen und wachsen zu lassen, solltet ihr auf jeden Fall diese Möglichkeit nutzen. Alternativ könnt ihr auch euren eigenen Kommentar mit einem Linktree anheften.

YouTube-Kanal: Ein aufgeräumter Kanal mit aktualisierten Bannern, organisierten Playlisten und aktualisierten Musikvideos ist ebenfalls sehr wichtig für die Musik-Promotion auf YouTube. Wenn du und dein Kanal klein seid und du nicht so viele Musikvideos habt, dann poste zusätzlich Lyric-Videos zu deinen Songs. Auf diese Weise füllst du deinen Kanal mit weiteren Inhalten, was mehr Besucher*innen anziehen wird. Anbei ein gutes Beispiel: Ein Song von Ed Sheeran weist mehrere Videos auf, die unter den folgenden Namen lafen: official video, official acoustic version, official lyric video, official live performance usw. Das ist sehr klever, da er mit nur einem Song mindestens 10 Videos hochlädt.

Musik-Promotion auf Youtube - Beispiel Ed Sheeran
Ein gutes Beispiel für einer Musikpromotion auf Youtube: Ed Sheeran hat 10 Videos für einen Song ('Shivers') gemacht.

Regelmäßigkeit: Kontinuierliche Beiträge sind ein wichtiger Faktor für die Musik-Promotion auf YouTube, um sich von anderen abzuheben und vom Algorithmus höher gewertet zu werden. Es gibt keine Regel, die täglich Videos vorschreibt, aber es ist wichtig, dass für die Abonnent*innen eine gewisse Regelmäßigkeit ersichtlich wird. Auch dies vermittelt ein professionelles Bild und hilft, euren Kanal von den vielen anderen abzuheben, die diese Regelmäßigkeit nicht aufweisen. Das hängt natürlich auch von eurer Zeit und Kreativität ab. Wenn es kein Thema für zwei wöchentliche Videos gibt, dann versucht lieber, nur ein einziges zu machen, das dafür jedoch von sehr hoher Qualität ist und den Abonnent*innen dementsprechend etwas bieten kann. Falls du nicht so viele Songs hast, kannst du einfach alternative/live Versionen von deinen Songs hochladen oder Cover von aktuellen Hits aufnehmen.

Fake-Views, Fake-Accounts und co.: Erstellt keine Fake-Accounts, nur um die Anzahl der Abonnent*innen auf eurem Kanal zu erhöhen und Views, Likes und Kommentare zum eigenen Musikvideo zu erhalten. Es würde mehr Schaden als Nutzen für deine Musik-Promotion bringen. Greift auch nicht auf das gleiche Video zurück, um die Anzahl der Aufrufe künstlich zu erhöhen. Diese Praxis ist von YouTube verboten und ist darüber hinaus auch für euch selbst schlecht, da der YouTube-Algorithmus weiß, wenn dieselbe IP-Adresse oder derselbe Computer künstlich mit einem Inhalt interagiert. Konzentriert euch lieber darauf, gute Inhalte zu erstellen und euer Publikum zu begeistern!

© 2021 Lucas De Melo | Impressum | Datenschutz